Home arrow Blog arrow Der kleine Ruhri
Der kleine Ruhri
03.11.2010 - Die Ruhrrunner in aller Munde Drucken

5 Jahre Ruhrrunner!

Da mußte auch die Presse ihren Beitrag leisten.

 

27.10.2010 – Wetten gegen Nicolas Kiefer (um den Artikel zu öffnen bitte anklicken!)

 

28.10.2010 – Den Schweinehund besiegt   (um den Artikel zu öffnen bitte anklicken!)

 

03.11.2010 – Sie sind seit 5 Jahren unterwegs   (um den Artikel zu öffnen bitte anklicken!)

 

 

 

Artikel kommentieren | Zu Favoriten hinzufügen (0) | Artikel zitieren

 
09.08.2009 ? Von Steele nach Hattingen und zurück Drucken

 Heute liefen die Jungs und Mädels von ne Ruhrrunner´s zum 1.Mal ne Runde von Steele nach Hattingen und reture.

9 Männer´s und Frauen´s trafen sich anne Badeanstalt in Essen- Freisenbruch. Durch die Felder und anne Ruhr entlang ging dat Rennen.

Karin, Martina, Biene, Christine, Wiebke, Detlef, Martin, Christian und Volker liefen über die kleinen Erhebungen, am Anfang in Richtung Ruhr. Dann aufe linken Seite immer inne Richtung Hattingen. Hinter Bo.- Dahlhausen eine kurze Treckingeinlage durchen Wald und übern Bach.

Endlich die Ruhr in Sicht, nur noch über de Brücke und dann dat!!

Nen Rudel Hunde wollen unsere Wiebke nich durchlassen. Alle Männer´s nach vorne, mit geballter Manpower wird dieses Hindernis beseitigt (wir sind tapfer durch die Hundemeute (3 Stück) geschritten).

 Jetzt get et nur noch 11 Kilometers anne Ruhr entlang. Super dat Wetter spielt auch mit und die Zeit wird auch nicht lang. Immer widder wat neues zu sehen: Schafe, Enten, Schwäne und noch anderes tierisches Zeugs. In Höhe det Eisenbahnmuseums in Dahlhausen spalten wir uns dann auf. Einige wollen lieber eine harte Trainingseinheit den Berg rauf und dafür nich so weit laufen (wurden dann doch 21 Km). Die Anderen zogen durch bis E- Steele und mussten dann wieder ein Stück zurück (sind dafür 24,5 Km gelaufen, ohne Berg). Zuletzt waren alle feddich aber glücklich angekommen zu sen.

Et gab noch Geburtstachskuchen von Karin und dann ging sie mit Wiebke, Biene, Detlef und Volker noch ne Runde durch dat Wasser drehen. Ers war dat im Freibad ganz schön kalt aber nach zwei bis drei kräftigen Schwimmzügen waren doch alle froh nach draussen gegangen zu sin.

So, jetzt sind se alle geschafft, is ja auch schon 12:30 Uhr und fahren nach Hause de Bene aufé Kausch legen.

Bis danne euer kleiner Ruhri

Artikel kommentieren | Zu Favoriten hinzufügen (0) | Artikel zitieren

 
14.07.2009 ? Eine heiße Runde in Borbeck Drucken

Ja, da hab ich doch gedacht, dat mit die Sommersaison bei die Ruhrrunner´s datt is ne verkehrte Welt!

Wenn dat Wetter schlecht is, dann kommen se vonne Coach und rennen ne Runde durch Borbeck. Bei schönnem Wetter bleiben se lieber zu Hause und pflegen ihren Astralkörper mit Grillwürstchen und Kartoffelsalat.

Wat war ich doch da überrascht als 18 unerschrockene Recken sich trafen um bei dat herrliche Wetter ne Runde zu drehen. Auch ne neue Ruhrrunnerin war zu sehen, die ich zu ihrer Leistung besonders beglückwünschen will. Immerhin ist dat schon ne Leistung als Anfänger sich bei dat Wetter die Berge rauf zu quälen.

Ich glaub dat mit die Ruhrrunner´s kann dieses Jahr noch eine tolle Sache werden wenn die dat so weiter treiben.

Bis danne

Euer kleiner Ruhri

 


Artikel kommentieren | Zu Favoriten hinzufügen (0) | Artikel zitieren

 

Sponsoren

  


Wetter

© 2018 www.ruhrrunner.com
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.