Home arrow Wettkämpfe arrow 2010 arrow Blumensaat-Lauf
27.11.2010 - Blumensaat-Lauf Drucken

   

 Der August-Blumensaat-Lauf  oder die Strecke für Pendler

Nach Finden eines Parkplatzes in der Nähe vom Fischerhaus gingen wir über die alte Bahnbrücke Richtung Kupferdreher Sporthalle. Dort holten wir unsere Startunterlagen ... 

und gaben die Sporttaschen ab. In der Halle sahen, begegneten und sprachen wir die üblichen Beteiligten anderer Laufgruppen bzw. Vereine. Gemütlich gingen wir zum Zielbereich und trafen auf der Treppe Martin Wolf und   unter der Brücke !!

einen glücklichen Andreas Bajohr. Was hat er dort gemacht: Nun, sich über sein erreichtes Ziel gefreut.

Aus der nahen Ferne sahen wir auch Michael, der wohl persönlicher Brems- und Zugläufer war. Nach einigen guten Tipps von Andreas zur Strecke und Fragen zu seinem Lauf gingen Wiebke und ich zu einem kleinen Rundkurs. Dort liefen wir uns zwischen einigen Teilnehmern langsam warm, da es recht frisch war. In der Zwischenzeit, musste dann ein Autofahrer noch durch den Startbereich zu seinem Verein. Das kannten wir ja schon vom Marathon.

Ohne Mütze, Handschuhe und Überzieh-Klamotten
waren wir dann zwischen den anderen Aktiven
plötzlich auch
unter der Brücke. Den Kleiderbeutel
auf das Widerlager gestellt, kurz viel Glück gewünscht,
knallte es auch schon und das Rennen begann.
Somit war für eine bestimmte Zeit die Pendelstrecke
unser Untergrund. Die Strecke kennen wir von unseren
Trainingsläufen am Sonntag. Aber halt immer mit lang-
samerer Geschwin-digkeit und ganz anderen Lauf-Nachbarn. Schön ist es bei jedem Lauf einige bekannte Gesichter zu sehen, etwas Zuspruch zu erfahren und zu geben.
Nach Hälfte der Strecke wurde das Wetter ungemütlicher, da die Sonne hinter Bewölkung verschwand und der Wind auffrischte. Mit ein paar Schlucken warmen Tee an der vorbildlichen Versorgung entstand kurzfristig ein Wohlgefühl – oh, meine Empfindung.

Für die zweite Hälfte hatte ich sogar zwei Läufer die mir Windschatten boten Laughing, also ich konnte motiviert hinterherlaufen. So habe ich den Halbmarathon mit gutem Abschluss vollbracht und habe mich bei den zwei Vorläufern fürs Ziehen bedankt.
Der Kleiderbeutel war natürlich weg 8-O, weil netterweise Martin diesen festgehalten hat. Und erneut hat der Fotograf der RR Ändi einige Impressionen im Bild festgehalten. Danke für Eure Unterstützung und das Ausharren in der Kälte!

Nachdem Wiebke mit wesentlich kühlerer Erfahrung im Ziel war, nach kurzer Erholung auch glücklich, genossen wir die warmen Getränke. Nach dem Umkleiden haben wir noch mit Speisen und Getränken versorgt, um den Ausdruck der Ergebnisse abzuwarten.
Eine kuriose Begebenheit hat sich für mich ergeben. Hatte ich bei der Anmeldung einen Buchstaben-
dreher für den Champion-Chip erzeugt. Dieser Fehler wurde vor Ort entdeckt und per Mail von mir als Korrekturwunsch gesendet. Auch dies hat super funktioniert.

Auf dem Rückweg zum Auto kamen wir nochmals an dem Zielbereich vorbei und spendeten den letzten Läufern des Halbmarathons noch Beifall, die gerade über die Matten liefen.

Mit läuferischem Gruß von Lothar

 Die Ergebnisse:

 

 

 

10 km Lauf

 

 

Platz

Pl.A.

AK

Name

Zeit

Pace

249.

44.

M40

Bajohr, Andreas

00:49:50

04:59

261.

57.

M45

Bock, Michael

00:51:10

05:07

 

 

 

 



 

 

 

Halbmarathon

 

 

Platz

Pl.A.

AK

Name

Zeit

Pace

83.

20.

M45

Reichelt, Lothar

01:35:37

04:32

19.

7.

W45

Bevers, Wiebke

01:47:04

05:04

 

 

 


 

 


Zu Favoriten hinzufügen (0) | Artikel zitieren

Kommentare (1)
RSS Kommentare
1. 05-12-2010 12:47
 
Super Ihr Blumensaatl?ufer. Von der Elite war das ja auch zu erwarten, oder?
Registriert
 
hilde

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Powered by AkoComment Tweaked Special Edition v.1.4.6
AkoComment © Copyright 2004 by Arthur Konze - www.mamboportal.com
All right reserved

 
< zurück   weiter >

Sponsoren

  


Wetter

© 2018 www.ruhrrunner.com
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.