aktuell online

Aktuell 1 Gast online

Mitglieder - Login






Passwort vergessen?

Syndicate

schnell gelesen!


Home arrow Wettkämpfe arrow 42,195 Kilometer arrow Leipzig Marathon 2017
Leipzig Marathon 2017 Drucken

von Andreas Wucher

Ruhrrunner mischen Leipzig auf !

Na, das war doch wieder mal ein tolles Erlebnis ! Mit 13 Läufern am Start waren die Ruhrrunner eine ansehnliche Truppe beim diesjährigen Leipzig-Marathon, wie man auf dem Bild leicht erkennen kann. Und hier sind noch nicht mal alle Teilnehmer dabei, denn einige waren da leider schon duschen...

Image

 

 

Das Wochenende fing für uns schon mit der Anreise am Freitag abend an. Leider hatte unser Flieger Verspätung, so dass wir zu spät zum Kartoffelhaus kamen. Das Essen war trotzdem sehr lecker, und hinterher trafen wir die anderen sogar zufällig noch in einer Bar in der Barfußgasse. Am Samstag war dann in aller Ruhe Frühstücken angesagt, danach dann ein kurzer Kampf mit den Fahrkahrtenautomaten der Straßenbahn, bis wir dann glücklich am Sportforum ankamen und uns in der Sporthochschule unsere Startunterlagen abholen konnten. Nachmittags haben wir dann eine Stadtrundfahrt im Doppelstockbus gemacht, die ich als unerwartet kurzweilig empfand, weil die junge Studentin im Bus wirklich gut erzählen konnte. Abends dann die gemeinsame Pastaparty beim von Hilde gebuchten Italiener, wo man sich die letzte Kohlenhydratdusche holen konnte. Am  nächsten Morgen ging es dann schon früh los. Um 8:30 trafen sich die drei Unentwegten, die den ganzen Marathon laufen wollten, und machten sich auf den Weg zum Start. Wir anderen konnten da noch in aller Ruhe frühstücken, da  Halbmarathon und 10 km Lauf erst zwei Stunden später gestartet wurden. Um 11 Uhr machte sich dann ein ansehnliches Trüppchen in gelben T-Shirts auf den Weg zum Sportforum, um dort erst mal unsere drei Marathonis beim Durchlaufen am Ende ihrer ersten Runde zu begrüßen. Das war dann auch eine ziemliche Schau, als erst Detlef, dann Wiebke und später Kathrin vorbeikamen, denn da haben die Ruhrrunner mal wieder so richtig Stimmung und Welle gemacht, so wie man es von einer bestimmten Ecke beim Baldeneyseemarathon kennt....

Danach ging es dann für die Halbmarathonis um an den Start, eine halbe Stunde später auch für die 10 km Distanz. Das Wetter war super, Sonne mit ein paar Wolken und ca. 17 Grad, so dass kurze Hose und T-Shirt sowie gründliches Einschmieren mit Sonnencreme angesagt war. Nach dem Start ging es mir richtig gut, alles stimmte, die Fußschmerzen, die mich auf dem Weg zum Start noch humpeln ließen, waren weggeblasen und ich konnte relativ entspannt im Strom mitschwimmen. Durch die Stadtrundfahrt am Vortag konnte ich mich diesmal (zum ersten Mal!) beim Laufen tatsächlich in der Stadt orientieren und sogar die einzelnen Sehenswürdigkeiten wiedererkennen,  ein ganz neues Erlebnis für mich (in Kopenhagen konnte ich mich bei der Meerjungfrau nur an die große Pfütze auf dem Weg erinnern...). Das Laufen ging prima, ein bisschen Wind lieferte Kühlung, so dass man sogar einige der Wasserstellen auslassen konnte. Am Ende wurde es dann aber doch wieder ein wenig zu warm, denn der Weg verlief praktisch die ganze Zeit in der prallen Sonne, so dass ich gegen Ende doch wieder Zeit für die Wasseraufnahme opfern musste. Beim Zieleinlauf war mir dann wieder mal klar, dass ich eine zweite Runde doch lieber nicht mehr machen möchte...

Am Ende waren die meisten von uns zufrieden mit dem Ergebnis, nur Detlef nicht, der super auf 3:30 - Kurs unterwegs war, aber diesmal leider den Mann mit dem Hammer kennen gelernt hat und bei km 35 aufgeben musste. Dasselbe habe ich auch schon mal erlebt (beim Baldeneyseemarathon 2011), und es ist wohl eine Erfahrung, die jeder mal machen muss, um seine Grenzen auszuloten. Kopf hoch, Detlef, beim nächsten Mal geht es wieder besser! Wiebke hat wieder mal einen rausgehauen und ist superkonstant mit ihrem Zieltempo durchgelaufen, und auch Katrin hat den Marathon souverän gemeistert. Glückwunsch Euch beiden! Im Halbmarathon kamen wir wie an der Perlenkette aufgereiht ins Ziel, und nach 2:35 war auch die letzte Ruhrrunnerin im Ziel. Auch die beiden 10-km Läuferinnen haben die Strecke gut hinter sich gebracht, und das ist vor allem bei Martina eine Superleistung nach ihrer schweren Fußverletzung!

Unsere Ergebnisse im Überblick:

Image

Image

Image 

 

 

Leider haben Wiebke und ich dann das gemeinsame Zielfoto (siehe oben) verpasst, weil wir da schon auf dem Rückweg ins Hotel zum Duschen waren. Wir hatten für den Abend den Rückflug gebucht und mussten daher das Hotelzimmer räumen, so dass anstelle des wohlverdienten (und auch dringend nötigen!) Nickerchens leider hektisches Packen angesagt war. Aber dann kam natürlich der obligatorische Cappuccino mit Kuchen und danach das gemeinsame, superleckere Zielessen im Auerbachs Keller. Gute Wahl, Hilde, und vielen Dank für die Mühe, die Du Dir bei der Vorbereitung der kulinarischen Seite dieses Wochenendes gemacht hast!

Am Abend war dann für uns der beschwerliche Rückweg angesagt: erst S-Bahn voll grölender Fußballfans zum Flugplatz, dann Rückflug nach Düsseldorf, danach Warten auf die S-Bahn nach Angermund (inzwischen war es 22:20), wo wir das Auto geparkt hatten. Um 23:00 waren wir dann glücklich zu Hause, Wiebke konnte da kaum noch laufen. Das machen wir nächstes Mal wieder anders.  

Alles in allem war es ein tolles Wochenende, das ich sehr genossen habe! 

 Andreas

 Image


Zu Favoriten hinzufügen (0) | Artikel zitieren

Kommentare (6)
RSS Kommentare
1. 12-04-2017 12:03
 
Andreas, Du warst ja blitzschnell mit dem Bericht. Hast es gut dokumentiert, sehr schön. Ich habe das gerne organisiert für die RR, damit es wenigstens abends reibungslos läuft. So ein Laufwochenende mit den RR macht auch immer wieder Spaß, zumal das Wetter mitgespielt hat.
Registriert
 
hilde
2. 12-04-2017 12:25
 
Ja, schön war es "mal wieder mit Euch. 
Danke für den schönen Bericht. 
:zzz :zzz :zzz
Registriert
 
gaby
3. 12-04-2017 18:03
 
Hallo Andreas, 
du bist nicht nur beim Laufen schnell, sondern auch beim Schreiben. 
Sehr schöner und zeitnaher Bericht. 
Ich spüre praktisch noch die Stimmung von Leipzig. 
Wochenende mit den RR war mal wieder ein voller Erfolg. :) 8)
Registriert
 
Detlef
4. 12-04-2017 18:47
 
Mit euch fahre ich immer wieder gerne zu Laufveranstaltungen. Der Bericht ist echt klasse.
Registriert
 
Martina
5. 13-04-2017 11:31
 
Andreas, 
sehr schöner Bericht und klasse Leistungen von Euch.  
VG 
Claus
Registriert
 
Claus
6. 18-04-2017 13:32
 
Danke für den schönen Bericht :) :grin ;) :zzz
Registriert
 
Kathrin

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Powered by AkoComment Tweaked Special Edition v.1.4.6
AkoComment © Copyright 2004 by Arthur Konze - www.mamboportal.com
All right reserved

 
weiter >

Sponsoren

  


Wetter

© 2018 www.ruhrrunner.com
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.